„Berufliche Orientierung ist wesentlicher Bestandteil individueller Förderung und basiert auf festgestellten Kompetenzen, Potenzialen und Interessen der Schülerinnen und Schüler. Jugendliche werden dabei in die Lage versetzt, ihre Bildungs- und Erwerbsbiografie eigenverantwortlich zu gestalten und diesen Prozess beispielsweise in einem Portfolio zu dokumentieren. Selbstbestimmung, kritische Urteilsbildung, Mitbestimmung, Solidarität sowie Wertschätzung von Vielfalt spielen hier eine wichtige Rolle.“ (aus der Leitperspektive „Berufliche Orientierung“ des aktuellen Bildungsplans)

Wir bereiten unsere Schülerinnen und Schüler in diesem Sinne bestmöglich auf die Anforderungen der Arbeitswelt vor. Außerdem geben wir Hilfestellungen und unterstützen sie bei der Berufswahl.

In Klasse 9 werden die Schüler nicht nur im Rahmen des Unterrichts, sondern auch durch zwei zusätzliche Projektwochen (Berufsorientierung an Realschulen) an den Alltag nach der Schule herangeführt.

Im Rahmen des Unterrichts im Fach WBS (Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung) und der ersten Projektwoche lernen die Schüler und Schülerinnen, wie man Bewerbungen schreibt, Informationen über Berufe herausfindet oder ein Bewerbungsgespräch führt.

Dies dient der Vorbereitung auf das Betriebspraktikums, das in der zweiten Projektwoche stattfindet. Die Schüler wenden ihre Kenntnisse an, indem sie sich selbständig bei Firmen um einen Praktikumsplatz  bewerben. Beim Betriebspraktikum erkunden die Schüler im Betrieb ihre Wunschberufe und gewinnen erste Eindrücke der Berufswelt.

Als Nachbereitung zum Praktikum verfasst jeder Schüler einen Praktikumsbericht, in dem Erwartungen, Erfahrungen, Eindrücke und die allgemeine Bewertung des Praktikums festgehalten werden.

Darüber hinaus besuchen unsere Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit ihren Lehrkräften die Berufsinfomesse BIM in Offenburg sowie unsere eigene interne Berufsinformationsmesse an der sich unsere Bildungspartner vorstellen.

 

Unsere Berufsberaterin der Agentur für Arbeit ist Frau Panter. Alle Informationen zu ihren Beratungsschwerpunkten und Kontaktmöglichkeiten gibt es hier.

Um unseren Schülerinnen und Schülern einen Einblick in verschiedene Berufe und Unternehmen zu ermöglichen, sind wir außerdem Bildungspartnerschaften mit verschiedenen Unternehmen eingegangen.

2 Jungen im Computerraum am Rechner