Gleich zu Beginn des Schuljahres, in der zweiten Schulwoche, machten sich die Klasse 9c auf zu einer abenteuerlichen Kanutour.

Mit Klassenlehrer Daniel Saier und Schulsozialarbeiterin Pamela Schilli ging es auf dem Wasser von Ichenheim bis nach Goldscheuer.

Wichtig war den beiden, mit der Klasse eine schöne, gemeinsame Teamaktivität zu gestalten, da alle Schüler*innen enttäuscht waren, dass das geplante Landschulheim auf einem Segelboot im Ijssel-Meer coronabedingt abgesagt werden musste. Aufgrund der bestehenden Coronaregelungen zu dieser Zeit war die Möglichkeit für Ausflüge und Aktivitäten sehr eingegrenzt. Ein Tag auf dem Altrhein bot sich an, da die frische Luft allen gut tun würde und die Natur einen hohen Erholungswert besitzt.Das Wetter meinte es gut und alle genossen einen der letzten Spätsommertage mit viel Sonne.

Obwohl das ein oder andere Boot kenterte und auch die Pause zum ausgiebigen Bad im doch sehr kalten Wasser genutzt wurde, kamen alle gut gelaunt am Ziel an.

Ein herzliches Dankeschön noch mal an alle Eltern, die Fahrdienst gemacht hatten und an das Stadtteil- und Familienzentrum am Mühlbach für’s Ausleihen der Kanus und Ausrüstung.