„Mit Musik in den Sommer“, dieses Motto setzten Schüler und Lehrer am Mittwoch, 22.Mai in die Tat um und gestalteten für die vielen Zuhörer einen Abend voller Musik in der Aula der Schule. Denn nicht nur Mathematik, Deutsch und Englisch sind wichtig für die Schule, Musik steht bei vielen gerade in der Freizeit ganz hoch im Kurs.

Dies bewies zuerst die Schulband unter der Leitung von Realschulrektor Rüdiger Fetsch unter anderem mit den schwungvollen Stücken wie „Going to Rio“, „Seven Nation Army“ und „Grimme some lovin“. Den hohen Stellenwert der Schulband beweist die Tatsache, dass alle Klassenstufen von 5-10 vertreten sind und sogar ehemalige Schüler immer wieder gern in die Theo kommen, um diese musikalisch zu unterstützen.

Seit acht Monaten gibt es an der „Theo“ auch eine Melodica-AG (Leitung Christina Setz) und diese umfasst jetzt schon 27 Schüler aus den Klassenstufen 5 und 6. Die Schüler zeigten ihre Tastenkunst bereits mehrstimmig mit „Big Big World“, „Freude schöner Götterfunken“, „Bonito“ und ernteten viel Applaus.

Nach der Verabschiedung des Konrektors Dietmar Göppert letztes Jahr in den wohlverdienten Ruhestand, bedeutete dies für dessen Percussion-AG das Aus. Aber auch hier fand sich ein ehemaliger Schüler für weitere Proben und Auftritte. Robin Stark und seine Schüler ernteten mit ihren rhythmischen Trommel- und Percussionschlägen große Anerkennung.

Begeistert waren die Zuschauer auch vom Unter- und Oberstufenchor unter der Leitung von Christina Setz. Ob ein- oder mehrstimmiger Gesang, Ballade oder fetzig, selbst das Publikum unterstützte als dritte Stimme beim Klassiker “The Lion sleeps tonight”.

Der Oberstufenchor wurde bei “Country Roads” auch von dem Musiker und Gitarristen Peter Rusmich begleitet, der gerade in der Ortenau durch seinen Gesang mit den Instrumenten Gitarre, Mandoline und Mundharmonika bekannt ist.

Die Kooperation des Schulchors mit dem Erwachsenenchor “New Melody- DER CHOR” aus Elgersweier (Leitung Alexandra Kleiser) bewiesen die kleinen und großen Sänger schon 2018 beim Chortag in Lahr auf der Landesgartenschau. Der Chor präsentierte sich mit „Hallelujah“ und „Heal the world“. Danach kamen die Schüler auf die Bühne dazu und präsentierten abschließend mit fast 70 Stimmen “Heaven is a wonderful place”.

Fast alle Lieder begleitete die Musiklehrerin Helga Müller gekonnt auf dem Flügel. Dies stellte sie auch mit ihren Kollegen Rüdiger Fetsch an der Klarinette und Christina Setz an der Querflöte unter Beweis, als diese kleine Lehrerband mit zwei Jazzstücken den Zuhörern bewies, dass auch die Lehrer an ihren Instrumenten große Könner sind.

Für das leibliche Wohl sorgte die Klasse 10a mit ihrem Klassenlehrer Ulrich Zeferer und für die medizinische Sicherheit standen die Schulsanitäter unter der Leitung von Thomas Huber zur Verfügung. Diese AG war auch schon Tage vorher mit dem Aufbau der Bühne und der Bestuhlung aktiv.

Ohne technisches Equipment und Beschallung geht an einem solchen Abend natürlich gar nichts. Ein herzliches Dankeschön an den Lehrer Pascal Weingart und den immer einsatzbereiten Hausmeister Martin Irslinger. Mit dem Klassiker “We will rock you” bezog die Schulband als letzten Programmpunkt Chöre und Publikum mit ein. Einhellige Meinung aller Beteiligten: “Das machen wir nächstes Jahr wieder.”

Mit Musik geht alles besser.