Um 50 Sekunden am Finale vorbei gerast – Knappe Entscheidungen beim diesjährigen Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“

Zum sechsten Mal veranstalteten der Württembergische Radsportverband e.V. und das Kultusministerium Baden-Württemberg das Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“, diesmal in Weinstadt/Stuttgart. Nachwuchssportler, Mountainbike-AGs und auch‚Radeleinsteiger‘  ohne Vorerfahrung können hier erste Wettkampferfahrungen im Radsport sammeln. Dabei stehen Fairness, Teamgeist, Einsatz und soziale Kompetenz – ganz im Sinne des olympischen Gedankens – im Mittelpunkt. Gemeldet wurde die Rekordzahl von 570 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Land Baden-Württemberg, die ihr Können in verschiedenen Altersklassen zeigten.

Höchstmotiviert und in Topform präsentierten sich auch die 5 jungen Wilden vom Team Theo um 8:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein zum Einfahren auf der noch regennassen Graspiste. Weder das frühe Aufstehen, noch die 170 km Anfahrt ab 05:15 Uhr hatten Alban (6a), Soufien, Nikita, Taylor und Jason (alle 7a) davon abhalten können, in ihrem Rennen alles zu geben. Am Ende fehlten in der Mannschaftswertung 50 Sekunden zur Qualifikation für das Finale. Ein aufregendes Erlebnis mit zufriedenen Rennfahrern war es dennoch. Geboten wurde allen Beteiligten ein tolles Radsportspektakel, bei dem auch Eltern, Gäste und viele Zuschauer mitfiebern und staunen konnten. Sicher ist, im nächsten Jahr wollen sie wieder angreifen vom Team Theo (vielleicht sogar mit Verstärkung?).