„Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Unter diesem Motto stand das erste Schulhalbjahr der AES-Gruppen der 8. Klassen.

Im Fach AES (Alltagskultur, Ernährung und Soziales) gibt es viele Bausteine zum Thema „Achtsamkeit“. Es geht darum, ein positives Selbstbild zu entwickeln, auf den eigenen Körper und die Gesundheit zu achten, das eigene Konsumverhalten zu überdenken, Stressoren zu erkennen und Methoden zur Stressbewältigung zu erlernen.

Die Stadt Offenburg förderte 2018 Projekte zum Thema „Achtsamkeit“ mit Mittteln aus dem „Aktionsplan Gesundheitsförderung“. Schulsozialarbeiterin Pamela Schilli arbeitete eng mit den Lehrkräften zusammen und organisierte für die Schülerinnen und Schüler mit einem professionellen Erlebnispädagogen Exkursionen in den Wald

Die Waldtage hatten sehr erholsamen Charakter; die freie Natur, ohne Ablenkung und ohne Konsum bot Zeit zum Innehalten und Durchatmen. Naturpädagogische Aufgaben und erlebnispädagogische Elemente forderten alle Sinne der Schüler und das Be-Sinnen auf das Nötigste.

Eine besondere Herausforderung war das Feuer machen nur mit den nötigsten Materialien und das Zubereiten einer Lagerfeuerpizza. Ein weitere Schwerpunkt lag auf den Kompetenzen vertrauen und Vertrauen schenken und Natur- und Gemeinschaftserfahrungen – dabei gut mit sich und anderen umzugehen.

Pamela Schilli