Bereits zum 6. Mal hatte der Förderverein der Theodor-Heuss-Realschule am 30.11.2018 zum Herbstfest unter dem Motto „Theo on stage“ eingeladen.

Die 5.Klassen hatten mit ihren Musik- und Kunstlehrern tolle Beiträge erarbeitet und begeisterten die Zuschauer auf der Bühne mit neu interpretierten Titeln wie „Theo, spann den Wagen an“, „Superkalifragelistigexpialigorisch“, „What shall we do with the drunken sailor“ und „Let´s meet the beat“. Neben den musikalischen Darbietungen hatten sie auch witzige Requisiten und Verkleidungen selbst hergestellt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung wie gewohnt von der Schulband unter der Leitung von Schulleiter Rüdiger Fetsch, die mit viel Pepp und Schwung mit „Going to Rio“, dem „Shoop, shoop Song“ die Begrüßungsreden einrahmten. Weiter ging es mit „Seven nation army“ und „We will rock you“.

Schulsozialarbeiterin Pamela Schilli und Lehrer Vivian Götz moderierten mit viel Witz und Charme den Abend und führten durch das abwechslungsreiche Programm.

Musiklehrerin Christina Setz, die nicht nur ihren Unterstufen- und Oberstufenchor und die neu gegründete Melodica-AG auftreten ließ, amüsierte die Zuschauer mit einem „Schuhplattler“ mit allen 7.Klassen, die in Lederhose und Dirndl tanzten, klatschten und sangen und zwar nicht nur auf der Bühne, sondern auch mitten unter den Gästen.

Überhaupt war die Aula der „Theo“ wieder einmal bis auf den letzten Platz gefüllt. Bühne, Tische und Bänke waren von den Schulsanitätern aufgebaut und von den Jugendbegleitern der Ganztagsschule liebevoll mit selbstgebastelten Sachen dekoriert worden.

Für das leibliche Wohl wurde mit selbstgemachtem Flammkuchen und reichlichen Getränken gesorgt und der Hausmeister Martin Irslinger sorgte gemeinsam mit einem Lehrer für die passende Beleuchtung und die Tontechik.

Mit richtig viel Krach und Getrommel startete die Percussion-AG unter der Leitung von Robin Stark durch, der als Schüler zwar schon letzten Jahr mit dem Abschluss die „Theo“ verlassen hatte, die AG als „Erbe“ des pensionierten Konrektors Dietmar Göppert gerne trotzdem weiterführen wollte.

Ganz still wurde es in der Schul-Aula, als Yasemin Nasri aus der Klasse 10a am Flügel die Zuhörer bezauberte und ihren Mitschülerinnen sogar die ein oder andere Träne entlockte, so ergriffen waren diese.

Schwungvoll abgerundet wurde das Programm mit den „Hip Hop Kids“, die mit „Sebo“ von der Tanzschule „The School“ im Rahmen der Ganztagsschule sechs Wochen lang trainiert hatten. Sie erinnerten in bunten Fußballtrikots noch mal an die Fußball-WM und tanzten zu Jason Derulos „Colors“. Der absolute Überraschungs-Act des Abends war das Team von „The School“, das mit einer unglaublichen Tanz-Performance der gesamten Schule noch mal so richtig einheizte und dafür sorgte, dass es wirklich niemand mehr auf den Bänken hielt. Es feierte die ganze Aula ausgelassen und beendete so eine gelungene Veranstaltung. Eltern und Schüler sprachen sich begeistert über das positive „Miteinander“ und das großartige Programm aus und es darf sich schon gefreut werden, wenn die Theodor-Heuss-Realschule auch im nächsten Herbst wieder einlädt zu „Theo on stage“.