Vergangenen Freitag fand an der Theodor-Heuss-Realschule für die neuen Fünftklässler der jährliche Eltern-Kind-Sportnachmittag „Fit für die Theo“ statt.

Im ersten Jahr an der weiterführenden Schule steht für die Kinder ganz viel „L.E.N.A“ auf dem Programm. Dies bedeutet „Lerne eigenständig und nachhaltig zu arbeiten“. Neben den Säulen „gut miteinander auskommen“, „Das Lernen lernen“ und „Methoden trainieren“, steht auch „Fit für die Schule durch Bewegung und Ernährung“ auf dem Plan.

Bei „Fit für die Theo“ hatten rund 100 Kinder gemeinsam mit einem Sportpartner (Mama, Papa, Onkel, Tante, großer Bruder…) an 14 Stationen viel zu lachen und zeigten sich von ihrer sportlichen Seite. Es war für jeden etwas dabei: Bouldern an der schuleigenen Kletterwand, balancieren, werfen, springen, Geschicklichkeit beweisen, mit dem Rollbrett durch den „Vokabeltunnel“ fahren, Akrobatik zu zweit oder zu viert, Dreibeinlauf und und und…

Die Stationen wurden von älteren Schüler/innen betreut und die Schulsanitäter, die zum Glück nicht zum Einsatz kamen, standen für Notfälle parat. Die Klassenlehrer/innen der 5. Klassen waren natürlich mit am Start und unterstützten tatkräftig mit Anfeuern, Urkunden schreiben und netten Pläuschchen mit den Eltern. DieVeranstaltung war wieder mal eine beispielhafte Umsetzung des schuleigenen Leitwortes „Miteinander“ von Lehrkräften, Schülern, Eltern und Schulsozialarbeit, es gab nur positive Rückmeldungen und somit dürfen sich auch die zukünftigen 5.Klässler/innen auf die ein oder andere Schweißperle freuen, wenn es nächstes Jahr wieder heißt: „Seid ihr fit für die Theo?“.