Am 18. November 2016 öffnete die Theodor-Heuss-Realschule bereits zum vierten Mal die Türen für das jährliche Herbstfest des Fördervereins. Unter dem Motto „Theo on stage“ präsentierten Schülerinnen und Schülern aus allen Klassenstufen ihre Talente in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula.

Die beiden Lehrer Janina Weitz und Vivian Götz führten durch das bunte Programm, das von der Schulband unter der Leitung von Rüdiger Fetsch eröffnet wurde. Mit Stücken wie „Twist and shout“ und „Learn to fly“ heizten die Musiker dem Publikum wie gewohnt ein und sorgten für eine mitreißende Stimmung.

Mit ganz besonderen Instrumenten, so genannten Boomwhackers, beeindruckte die Percussion-AG unter Leitung von Dietmar Göppert mit dem Stück „Sofa“ aus Mali.

Auch die 5. Klassen begeisterten das Publikum mit unterschiedlichen Beiträgen, die sie in den vergangenen Wochen im Kunst- und Musikunterricht einstudiert und vorbereitet hatten. So wurden die Zuschauer nicht nur durch die musikalischen Darbietungen, sondern auch durch ein aufwändig gestaltetes Bühnenbild unter anderem zu Mogli und Balu in den Dschungel entführt. Bis ins Detail durchdachte und von den Schülerinnen und Schülern selbst gebastelte Requisiten und Kostüme sowie Tanzeinlagen rundeten die Auftritte ab.

Darüber hinaus konnten auch Schülerinnern und Schüler aus den höheren Klassenstufen ihr Können zeigen. Neuntklässler Kevin Glatt interpretierte den modernen Hit „1973“ von James Blunt auf der Geige neu und Zehntklässler Marvin Gaisser brachte die Menge mit einem Stück des deutschen Rappers KC Rebell zum Toben. Leonie Isen und Marina Massold, die beide die 8. Klasse besuchen, begeisterten mit einer atemberaubenden Turn-Akrobatik-Show.

Der unterhaltsame Abend wurde abgerundet durch den Auftritt des Neuntklässlers Felix Lehmann, der wie bereits im letzten Jahr das Publikum auf seiner Harfe verzauberte.

Neben der großartigen Unterhaltung durch die vielfältigen Beiträge wurden die Zuschauer auch kulinarisch verwöhnt. Der Förderverein sorgte unter anderem mit schmackhaften Käsespätzle für das leibliche Wohl der Gäste.

Künstler wie Zuschauer waren sich am Ende dieses kurzweiligen Abends einig: Auch im kommenden Jahr sollte man sich das Herbstfest der Theo einplanen, wenn es wieder heißt: Bühne frei für alle großen und kleinen Theo-Künstler!

 

 

  Weitere Bilder folgen!